Betreiber eines Atomkraftwerks gehackt

Die Wolf Creek Nuclear Operating Company in Kansas ist am 28. Juni Opfer einer Hacking-Attacke geworden.

Derartige Angriffe laufen u.a. über infizierte eMails, etwa über fingierte Stellenausschreibungen. Ebenso wurden vom Personal oft besuchte Webseiten gehackt, um von dort aus die Computer des Betreibers mit Malware zu versorgen.

Das Steuerungssystem des Atomkraftwerks ist laut Aussage des Betreibers nicht kompromittert worden, da dieses weder mit dem Internet noch mit den lokalen Netzwerken verbunden ist.

Vollständiger Beitrag auf Heise.de